Am Anfang war ein Traum …

Jahrelange Erfahrungen im spirituellen Bereich haben in uns den Wunsch wachsen lassen, einen Raum zu schaffen, in dem man zur Ruhe kommt, sich geborgen fühlt und seelisch regenerieren kann.

Daraus wurde die Idee geboren, ein domhaus zu gestalten und zu bauen, das die Aura spiritueller Entfaltung verströmt. 2015 haben wir den Grundstein dafür gelegt und unser ganzheitliches Konzept entwickelt.

Unser domhaus liegt am südlichen Stadtrand von Darmstadt, in einer waldreichen Gegend am Blütenhang von Malchen, einem bezaubernden Ort an der Bergstraße.

Hier haben wir 2016 unsere Vision von einer Begegnungsstätte für spirituell interessierte Menschen verwirklicht und Räume geschaffen, in denen Menschen in Gemeinschaft zusammenkommen, sich geborgen fühlen, sich einlassen können und vertrauensvoll neue Wege gehen und Heilung erfahren.

Gebaut haben wir das domhaus nach dem Konzept des Wiener Architekten Reinhard Hesse.
Herzstück ist der kuppelförmige runde Raum, der mit seiner sphärischen Form eine beeindruckend inspirierende Ausstrahlung hat.

“Im santara domhaus fühle ich mich geborgen und aufgehoben. Mein Herz öffnet sich.
Ich blicke nach oben und sehe den Himmel.”

Zitat von Daniela Purschian
„Im domhaus Sitzen macht mich ruhig, freudig im Herzen. Ich freue mich am Zirbenholz, an der sphärischen Konstruktion, an der Kuppel, an der Ausstrahlung.“
Zitat von Dr. med. Bernd Purschian

Den Namen für unser domhaus haben wir medial empfangen. Ursprünglich stammt er aus dem Sanskrit und bedeutet „hinübersetzen über“. Damit symbolisiert er, was wir als unsere Aufgabe sehen: Menschen, die auf verschiedenen unbewussten Ebenen empfänglich sind, beim Hinübersetzen in ein erfüllteres Dasein zu begleiten.

santara steht für:
Strahlkraft, wärmendes Feuer, Leichtigkeit, Durchbruch
Freude, Lachen, Weisheit, Magnetismus
Beschwingtheit, Herzensfreude auf Gaia (Mutter Erde)
Die Farben Weiß und Gold

Die spirituellen Wurzeln
Der dom ist ein Ausdruck der göttlichen Mutter, Shekinah, der weiblichen Kraft – eine sehr wichtige, ungemein kräftigende und befruchtende, kreative, neu-schöpfende Energie. Ebenso wie eine Frau mit ihrem weiblichen Körper ein Kind gebiert, werden in der Geborgenheit des santara domhauses Ideen, neue Konzepte, neue Energien oder neue Qualitäten auf der dritten Ebene geboren.
Wie durch einen Lichtanker auf einer Art Transformationsschiene können hier höhere geistige Impulse auf unsere Ebene gebracht werden. Alle Menschen, die in das santara domhaus kommen, haben die Möglichkeit, seelische, mediale und göttliche Impulse zu empfangen und auszudrücken. Jeder kann in dieser annehmenden und gebenden Atmosphäre einen inneren Schritt tun, um seine Schwingung, sein Bewusstsein oder seine Prioritäten zu verändern.
Es ist ein Fließen der Energien aus den geistigen Ebenen, aus den Ebenen der Shekinah in die Welt.

Warum ein Dom?
Die Grundenergie des santara domhauses ist geprägt von Wärme, Geborgenheit, liebevoller Annahme und Vertrauen. Alle Räume sind lichtdurchflutet und strahlen mit ihren Eichendielenböden eine harmonische, angenehme Atmosphäre aus. Die freudvolle Inspiration, die uns bei der Innen- und Außengestaltung begleitet hat, spiegelt sich in vielen Details wider. Der Drachenplatz und die Vielfalt der Natur bereichern das Ganze auf einzigartige Weise.
Bei schönem Wetter lädt unsere Drachenterrasse die Seminargäste zur Entspannung und zum Austausch ein – und in wenigen Gehminuten findet man die Ruhe und den Weitblick der umgebenden Natur.